Eifel: 200 – 300 Personen – Polizei und US-Militärpolizei lösen Geburtstagssause auf!

9
Symbolbild // dpa

FEUERSCHEID. Wie der SWR berichtet, hat die Polizei und die US-Militärpolizei am Wochenende in der Eifel, eine Party von 200 – 300 aufgelöst.

Die Feiergäste, nach Informationen des Südwestrundfunks größtenteils US-Amerikaner und US-Militärangehörige, waren der Einladung zu einer „Geburtstagsfeier im kleineren Rahmen“ in einem Ferienhaus gefolgt. Diese ist scheinbar ausgeartet ohne sich an die derzeitigen Corona-Maßnahmen zu halten.

Vorheriger ArtikelAm und auf dem Nürburgring: Drei Motorradfahrer bei Unfällen schwer verletzt
Nächster Artikel10. Corona-Verordnung tritt in Kraft: Lockerungen geben Veranstaltern mehr Spielraum

9 KOMMENTARE

  1. Und schon wieder das Propaganda LIED, aller Merkel (Corona )von Herr D. und dem Tierarzt des Robert Koch Studio !
    Wo sind die Hand festen Beweise es gibt keine nur Statistiken und hoch Rechnungen das ist alles!
    Ich Rufe noch Mal dazu auf sich zur Volks Versammlung zu melden über ddb Radio oder Verfassunggebemde Versammlung im Internet

    • Puh, unter dem Aluhut muss es bei dieser Hitze doch ganz schön heiß sein…

      PS: als Verschwörungs-Schwurbler wird man vielleicht eher ernstgenommen, wenn man auch die deutsche Sprache beherrscht! dieser vor Grammatik-Fehlern nur so strotzende, geistige Sondermüll verursacht bei jedem halbwegs gebildeten Menschen Kopfschmerzen.

    • aller Merkel 🙂 , Hand festen 🙂 ? fehlt , hoch Rechnungen 🙂 , Ich Rufe 🙂 , noch Mal 🙂 , Volks Versammlung …usw
      Mutig , mutig , hier so aufzutreten …….

  2. Zitat: „Diese ist scheinbar ausgeartet ohne sich an die derzeitigen Corona-Maßnahmen zu halten.“ Warum läßt man die Leute nicht endlich in Ruhe, keiner ist eines Verbrechen schuldig und trotzdem wird munter drauf los geknüppelt. Dieser hirnrissige Mumpitz ist nicht mehr erträglich. Wo ist der Knopf um diesen ganzen Regierungstopf ins NIrwana zu jagen, denn sie wissen schon lange nicht mehr was sie tun.

  3. Es gibt die Bestimmungen derzeit, und da hat man sich einfach verdammt noch mal dran zu halten, bis der ganze Mist vorbei ist. Punkt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.