Polizeiautobahnstation Schweich unter neuer Leitung

0
PP Berg, PHK Pauly, Personalrat Kretz

Polizeihauptkommissar Franz Pauly ist seit dem 1. Mai 2020 neuer Dienststellenleiter der Polizeiautobahnstation (PASt) Schweich. Er tritt damit die Nachfolge von Johannes Kappes an, der seit dem 1. März die Polizeiinspektion (PI) Bernkastel-Kues leitet.

Polizeipräsident Rudolf Berg empfing den neuen Dienststellenleiter heute zu einem persönlichen Antrittsbesuch in seinem Amtszimmer und überreichte ihm im Beisein des Personalratsvorsitzenden Peter Kretz seine Ernennungsurkunde. Üblicherweise führt der Behördenleiter neue Dienststellenleiter im Rahmen einer Feierstunde in ihr Amt ein und stellt sie so der Öffentlichkeit vor. Aufgrund der Corona-Pandemie musste diese jedoch entfallen.

Für Franz Pauly ist die Arbeit der Autobahnpolizei kein Neuland, war er doch schon von Mai 2016 bis Dezember 2018 stellvertretender Leiter der PASt. Insofern kehrte er nun, wenn auch unter anderen Vorzeichen, zu alter Wirkungsstätte zurück.

Der 55-Jährige Vater von drei Kindern wurde 1981 beim damaligen Bundesgrenzschutz, der heutigen Bundespolizei, eingestellt. Im September 1994 wechselte er zur Polizei des Landes Rheinland-Pfalz und verrichtete sechs Jahre lang Dienst bei verschiedenen Dienststellen des Polizeipräsidiums Ludwigshafen. Während dieser Zeit drückte er für den Laufbahnwechsel in den gehobenen Polizeidienst noch einmal die „polizeiliche Schulbank“.

Seit dem 1. Mai 2000 ist PHK Pauly Angehöriger des Polizeipräsidiums Trier. Hier übernahm er, nach anfänglicher Verwendung im Wechselschichtdienst der PI Trier, erste Führungsverantwortung als Dienstgruppenleiter bei der Polizeiwache Innenstadt in Trier. Nach einer weiteren Verwendung als Dienstgruppenleiter in Saarburg wurde er im Mai 2016 zum stellvertretenden Leiter der PASt Schweich ernannt. Ab Mitte Dezember 2018 bis zu seiner jetzigen Bestellung zum Dienststellenleiter der PASt war Franz Pauly Leiter der Polizeiwache Konz.

Trierer Sportinteressierten dürfte Franz Pauly kein Unbekannter sein. Lange Jahre war er als erfolgreicher Gewichtheber bei den Kylltalhebern in Trier-Ehrang aktiv. In dieser Sportart errang er auch nationale und internationale Erfolge im Polizeisport. Nicht zuletzt diese Leidenschaft führte dazu, dass er die zusätzliche dienstliche Aufgabe des Polizeisportbeauftragten für das Polizeipräsidium Trier übernahm, ab August 2012 zunächst stellvertretend und seit 2018 federführend.

Polizeipräsident Berg gratulierte PHK Pauly zum neuen Amt und wünschte ihm Gesundheit, viel Erfolg und das Quäntchen Glück, das zum Gelingen dazu gehört. Gleichzeitig bedankte er sich für die bisherige Arbeit des neuen Dienststellenleiters.

Im Namen der bisherigen und der zukünftigen Mitarbeiter*innen schloss sich Peter Kretz als Vorsitzender des Gesamtpersonalrates des Polizeipräsidiums Trier den Wünschen und dem Dank des Behördenleiters an.

Das Foto zeigt von links: Polizeipräsident Rudolf Berg, PHK Franz Pauly und den Personalratsvorsitzenden Peter Kretz – alle in gebührendem „Corona-Abstand“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.