Seit einer Woche: Tägliche Zunahme an ”Corona-Infektionen” in RLP unter einem Prozent!

0
Foto: dpa-Archiv

RLP. Die tägliche Zunahme der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist seit mehr als einer Woche unter einem Prozent geblieben.

Am Freitag wurde ein Anstieg um 0,8 Prozent auf 6096 registriert, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte (Stand: 10.00 Uhr). Ende März waren die täglichen Zuwachsraten noch zweistellig gewesen. Bislang kamen 173 infizierte Menschen ums Leben, sechs mehr als am Mittwoch. Unter den Todesfällen waren 20 im Westerwaldkreis, 19 in Mainz und 18 in Koblenz.

Die meisten Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 wurden in der Landeshauptstadt Mainz (513) gezählt. Danach folgen der benachbarte Kreis Mainz-Bingen (386), der Kreis Mayen-Koblenz (347) und der Westerwaldkreis (330).

ÜBERBLICK: ALLE ZAHLEN der STÄDTE UND LANDKREISE (1. Mai)

Bei den in den letzten zwei Wochen neu erkrankten Menschen liegt der Kreis Alzey-Worms mit 42 Fällen pro 100 000 Einwohnern an der Spitze, vor der Stadt Speyer (38) und der Stadt Mainz (26).

Vier von fünf Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – 4903 oder 80,4 Prozent der bestätigten Infizierten.

Vorheriger ArtikelAktuelle Corona-Zahlen (1. Mai) – Überblick Landkreise und Städte
Nächster ArtikelRegnerisch und windig – so startet das Wetter in den Mai

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.