Beziehungsstreit wohl Ursache für Angriff auf Shisha-Bar

0
Foto: dpa-Archiv

SAARLOUIS. Die Ursache für einen bewaffneten Angriff zahlreicher Männer auf eine Shisha-Bar in Saarlouis am Wochenende ist laut Polizei wohl ein Beziehungsstreit gewesen. «Eine 20-Jährige und ein 23-Jähriger kurdischer Abstammung gerieten nach ihrer bereits vor Monaten erfolgten Trennung in der Nacht zum Freitag in einen Streit, der damit endete, dass der aggressive Ex-Partner von Mitarbeitern aus der Shisha-Bar verwiesen wurde», teilte die Polizei am Montag mit. «Dies wollte sich dieser nicht gefallen lassen und kündete Vergeltung an.»

In der Nacht zum Samstag griff der junge Mann laut Polizei zusammen mit mehreren Familienmitgliedern den Inhaber sowie Mitarbeiter der Bar an. Dabei seien auch Schlagwaffen eingesetzt und Handy-Videos für soziale Netzwerke gemacht worden.

Am späten Samstagabend attackierten nach Polizeiangaben erneut 10 bis 15 teils maskierte Täter mit Schlagwaffen die Shisha-Bar. Ein 30-Jähriger mit einer Schreckschusspistole wurde festgehalten, der Polizei übergeben und nach seiner Festnahme anderntags in Untersuchungshaft gebracht. Mehrere mutmaßliche Mittäter konnten laut Polizei mit Hilfe von Videos und Zeugenaussagen identifiziert werden.

Die genaue Zahl der Verletzten blieb vorerst unklar. Den am Samstagabend entstandenen Schaden schätzte die Polizei auf eine fünfstellige Höhe. Sie ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstöße gegen das Waffengesetz.

Vorheriger ArtikelHaft nicht angetreten – Spezialkräfte nehmen 29-Jährigen in der Eifel fest
Nächster ArtikelGünstig und stilvoll: In welchen Geschäften kann man Kleidung mit Gutschein kaufen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.