Verätzte Autos lösen Großalarm in Saarburg aus

0
Foto;: Feuerwehr Saarburg, LZ-Mitte

SAARBURG. Am gestrigen Dienstag, kam es gegen 17.30 Uhr in Saarburg im Bereich des Freizeitparks Warsberg zu einem Feuerwehreinsatz wegen zweier mit einer ätzenden Flüssigkeit kontaminierten Fahrzeuge und einem Wohnanhänger.

Vorausgegangen war ein Zwischenfall einige Stunden zuvor im entfernten Autobahnkreuz Hockenheim in Baden Württemberg. Ein Tanklastzug verlor wegen einer Undichtigkeit des Tanks einen Teil seiner Flüssigkeit, welche unter anderem auf die beiden dahinterfahrenden Fahrzeuge schwappt. Bei ihrer Ankunft in Saarburg fiel den Fahrzeugeigentümern auf, das der Lack der Fahrzeuge verätzt war. Eine telefonische Rücksprache mit der für den Schadenort zuständigen Polizei in Walldorf ergab, dass der verursachende Tanklastwagen zwischenzeitlich durch die Polizei angehalten werden konnte. Bei der verlorenen Flüssigkeit soll es sich um einen stark ätzenden Stoff handeln.

Die beschädigten Fahrzeuge wurden nach einer ersten Überprüfung durch die Feuerwehr der VGV Saarburg mit Teilkräften des Gefahrstoffzuges zum Waschplatz der Kläranlage Ayl verbracht. Dort wurden durch Abwaschen die Fahrzeuge dekontaminiert. Die fünf Fahrzeuginsassen der beteiligten Fahrzeuge wurden vorsorglich zur Untersuchung in Krankenhäuser eingeliefert, welche sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten.

Im Einsatz befanden sich etwa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Saarburg, Wincheringen und Freudenburg, darunter Einheiten des Gefahrstoffzuges, unter der Leitung des Wehrführers der VGV Saarburg, zwei RTW des DRK Saarburg und Beamte der Polizeiinspektion Saarburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.