Sturm in der Vulkaneifel: Innenstadt von Mayen geräumt

0
Foto: Patrick Seeger/dpa Archiv

MAYEN. Aufgrund sturm- und orkanartiger Böen sind sowohl im Stadtgebiet Mayen als auch im Großraum Mayen mehrere Schäden an Gebäuden aufgetreten sowie Bäume umgestürzt. Insbesondere in der Fußgängerzone von Mayen führten umherfliegende Dachziegel zur Gefährdung von Passanten.

Die Veranstaltung „Frühlingserwachen“ musste aus Sicherheitsgründen vorzeitig beendet werden.

Die Polizei Mayen hat in Absprache mit der Feuerwehr der Stadt Mayen, dem Oberbürgermeister und dem Marktmeister die Räumung des Innenstadtgebietes beschlossen und diese anschließend gemeinsam durchgeführt, wobei auch die Zufahrtsstraßen nach Mayen von ca. 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr gesperrt wurden.

Aufgrund des Sturmes wurden Einbruchmeldeanlagen ausgelöst, Dächer abgedeckt und Bäume entwurzelt, welche zum Teil auf geparkte Fahrzeuge fielen. In der Straße Am Wasserturm musste ein Gastronomiebetrieb geräumt werden, da sich das Dach des Gebäudes vom Sturm zu Großteilen gelöst hatte und weggetragen wurde. Hier kam zudem das THW Mayen zum Einsatz. Bislang kam es zu keinerlei Personenschäden.

Vorheriger ArtikelDuell um Parklücke endet mit Strafanzeigen
Nächster ArtikelSturmtief über der Region – Trierer Feuerwehr im Dauereinsatz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.