Randalierer mit Axt am Bahnhof war sauer über abgefahrenen Zug

0
Symbolbild // Foto: dpa

NEUSTADT/WEINSTRAẞE. Ein mit einer Axt aufgegriffener Mann am Bahnhof von Neustadt (Weinstraße) hat das Werkzeug nach eigenen Angaben als Waldarbeiter mit sich geführt.

Er sei auf Gleis 1 laut geworden, weil ein Zug mit seiner weiteren Ausrüstung ohne ihn abgefahren sei, sagte der Mann nach einer Mitteilung der Bundespolizei Kaiserslautern von Donnerstag. Sicherheitskräfte hatten den alkoholisierten Mann am Dienstagabend aufgegriffen, weil der 40-Jährige randalierte.

Gegen einen weiteren Mann, der die Beamten beleidigte, werde ermittelt, hieß es. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Fall machen können.

Vorheriger ArtikelHIER FEIERT TRIER – Die Partys am WEIBERFASTNACHT
Nächster ArtikelPferde gehen durch: Schaden von rund 13 000 Euro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.