Hat Karl-Marx einen Wiedergänger in Trier?

0
Michael Thielen verl‰sst das Karl-Marx-Haus in Trier. Foto: Harald Tittel/Archiv

TRIER. (dpa) Mit seinem langen weißen Haar und dem noch längeren weißen Bart zieht Michael Thielen in Trier viele Blicke auf sich. Denn der 66-Jährige sieht dem wohl berühmtesten Sohn der Stadt so überaus ähnlich.

«Ich mag es, wenn man mich mit Karl Marx verwechselt», sagte Thielen. Er ist schon seit längerem als Darsteller des am 5. Mai 1818 in Trier geborenen Marx unterwegs – auch offiziell. Im Jahr 2018 aber wird er besonders häufig im Einsatz sein – zum 200. Geburtstag des Philosophen, der einer der geistigen Väter des Kommunismus war.

Die Doppelgänger-Rolle ist Thielen auf den Leib geschrieben: Er sieht nicht nur aus wie Marx, er ist auch ein Anhänger seiner Ideen. «Ich war eigentlich schon immer Marxist», sagte der pensionierte Deutsch- und Englischlehrer.

Vorheriger ArtikelLokalo Blitzerservice: Hier gibt es heute Kontrollen
Nächster ArtikelFußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.