Piloten in 3000 Metern Höhe mit Laserpointern geblendet

0

Bildquelle: dpa-Archiv

RENNEROD/SALZBURG/WESTERWALKREIS (dpa/lrs). Unbekannte haben Piloten zweier Frachtflugzeuge beim Anflug auf den Flughafen Köln mit Laserpointern geblendet – die Störer sitzen wohl in Rheinland-Pfalz.

Die Flughafenpolizei Köln verortete sie in Salzburg/Rennerod im Westerwaldkreis, wie die Polizeidirektion Montabaur am Mittwoch mitteilte. Die beiden Frachtmaschinen befanden sich am gestrigen 08.08. zwischen 23:40 Uhr und 23:42 Uhr im Anflug auf den Flughafen Köln in einer Flughöhe von etwa 3000 Metern.

Die Laser-Blender seien noch nicht ermittelt worden, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Westerburg am Mittwoch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.