Wildunfall mit einer Schwerverletzten

0

REIDENHAUSEN. Weil sie einem plötzlich auf der Fahrbahn stehenden Reh auswich, kam eine 18-jährige Autofahrerin aus dem Kreis Cochem-Zell am späten Mittwochabend auf der L202 zwischen Mittelstrimmig und Blankenrath in Höhe der Abfahrt nach Reidenhausen von der Fahrbahn ab.

Sie stürzte mit dem Wagen eine Böschung hinab und prallte schließlich heftig seitlich gegen ein Baum, an dem sie zum Stillstand kam.

Die 18-Jährige wurde bei dem Unfall in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr mittels der Rettungsschere aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Sie wurde schließlich schwerverletzt von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Leicht verletzt wurde die 17-jährige Beifahrerin, die nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder nach Hause entlassen werden konnte.

Eine weitere 21-jährige Mitfahrerin blieb unverletzt. Das total beschädigte Fahrzeug der Unfallfahrerin wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Im Einsatz waren neben der Zeller Polizei 35 Feuerwehrkräfte aus den umliegenden Ortschaften, zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Die L202 war über eine Stunde bis nach Mitternacht voll gesperrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.