Obdachloser und Polizisten retten Drogenabhängigen

0

Bildquelle: wikepedia commons

KOBLENZ. Dank der Hilfe eines Obdachlosen und des schnellen Eingreifens von Bundespolizisten ist ein Drogenkonsument im Koblenzer Hauptbahnhof gerettet werden. Der Obdachlose habe den Mann am Montagabend in der Damentoilette der Tiefgarage gefunden und die Rettungsleitstelle informiert, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Unbekannte hatte Einstiche am Unterarm, neben ihm lag ein Fixerbesteck – wahrscheinlich hatte er sich Heroin gespritzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die herbeigerufenen Bundespolizisten belebten den Mann wieder und kümmerten sich bis zum Eintreffen des Notarztes um ihn.

Nach der Erstversorgung wurde er in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht. Im vergangenen Jahr starben 68 Menschen in Rheinland-Pfalz durch Drogenkonsum, das waren 20 mehr als im Vorjahr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.