Folgenschwerer Fahrstreifenwechsel – Aufprall mit drei Verletzten

0

KAISERSLAUTERN. Ein 59-jähriger Toyota-Fahrer befuhr am frühen Freitagabend mit seinem PKW den mittleren Fahrstreifen der BAB 6 in Richtung Mannheim.

Aufgrund eines vor ihm fahrenden LKW wechselte er auf den linken Fahrstreifen und übersah hierbei einen von hinten herannahenden 66-jähriger Mercedes-Fahrer.

Dieser fuhr dem Toyota-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit ins linke Heck. Aufgrund des Aufpralls drehte sich der Mercedes mehrfach und stieß dreimal gegen die rechte Seitenschutzplanke.

Der Fahrer des Mercedes, wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und durch das DRK ins Westpfalzklinikum verbracht. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer erlitten leichtere Verletzungen und wurden ebenfalls durch den Rettungsdienst abtransportiert.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 30.000 EUR Vor Ort war auch die Feuerwehr Kaiserslautern eingesetzt. Der rechte und mittlere Fahrstreifen der BAB 6 in Richtung Mannheim, war für die Dauer der Unfallaufnahme bzw. Bergung der Fahrzeuge 2 Stunden gesperrt.

Vorheriger ArtikelAutofahrerin kracht in Schulbus: Fünf Leichtverletzte
Nächster ArtikelSchreinerei brennt komplett nieder

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.