Baby auf die Straße geworfen – Mordprozess in Frankenthal hat begonnen

0
Foto: Torben Wengert/pixelio.de

Bildquelle: Torben Wengert/pixelio.de

FRANKENTHAL. In Frankenthal hat heute unter strengen Sicherheitsvorkehrungen der Baby-Mordprozess begonnen. Dem 32-Jährigen Mann wird vorgeworfen, seine erst zwei Jahre alte Tochter aus dem zweiten Stock geworfen, und dadurch getötet zu haben.

Gleich zu Anfang des Prozesses hat der Angeklagte die Verantwortung für den Tod des Kindes übernommen. Der schrecklichen Tat voraus ging wohl ein Streit des Mannes mit der Mutter des Kindes.

Laut Staatsanwaltschaft soll der 32-Jährige zunächst mit einem Messer seine schlafende Lebensgefährtin attackiert haben, mit der er vorher Streit gehabt habe. Nach einem weiteren Angriff auf einen Bekannten soll er das Baby vom Balkon der Wohnung auf die Straße geworfen haben. Es war sofort tot.

Als die Polizei kam, drohte der Mann laut Anklage mit dem Tod zweier weiterer Kinder, von denen er eines mit zwei Stichen in den Bauch verletzt haben soll. Nach früheren Angaben der Staatsanwaltschaft hatte er gesagt, er habe aus krankhafter Eifersucht gehandelt. Zudem habe er Kokain genommen. Der Prozess begann unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen. Ein Urteil wird erst im nächsten Jahr fallen.

Vorheriger ArtikelEintracht: Rückrundenauftakt beim Herbstmeister Elversberg
Nächster ArtikelArbeiter auf einer Baustelle in Luxemburg-Stadt getötet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.