Wanderin prallt im Hunsrück mit Hirsch zusammen

0

Bildquelle: wikipedia // Traroth

RIESBERG / HUNSRÜCK. Eine Wanderin ist im Wald bei Riesweiler im Hunsrück (Rhein-Hunsrück-Kreis) mit einem Hirsch zusammengeprallt und dabei schwer verletzt worden.
Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, querte am Montag eine Gruppe Rotwild plötzlich den Wanderweg im Soonwald.

Dabei erfasste einer der Hirsche die 58-Jährige und schleuderte sie zu Boden.

Die Frau erlitt schwere Gesichtsverletzungen und musste den Angaben zufolge mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Auch ihr Mann wurde von dem Tier erwischt – aber nur leicht verletzt.

Vorheriger ArtikelDie größten jemals erzielten Gewinne beim Roulette
Nächster ArtikelLokalo Blitzerservice: Hier gibt es heute Kontrollen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.