Frau schlägt Polizisten krankenhausreif

0

Bildquelle: Wikipedia

LUXEMBURG-STADT. In der Nacht zum Dienstag meldete sich gegen Mitternacht in Luxemburg-Stadt ein Mann bei der Polizei. Er hatte den dringenden Verdacht, dass eine Frau ihm bei einem gemeinsamen Restaurant-Besuch sein Smartphone entwendet hatte.

Die eintreffenden Polizeibeamten suchten anschließend im näheren Umkreis des Lokals nach der Frau und griffen Sie schließlich in der Nähe des Hauptbahnhofs auf. Nach einigen Diskussionen, bei denen sich die Frau schon zunehmend aggressiver zeigte, wurde die vermeintliche Diebin zur Vernehmung zur Polizeidienststelle gebracht.

Allerdings fing dort erst das Drama an: Die Frau wollte die Polizeiinspektion nicht verlassen und verlangte von den Polizeibeamten lauthals, auch wieder nach Hause gefahren zu werden. Dazu waren die Beamten allerdings nicht bereit.

Hysterisch umher schreiend wurde die Frau dann von den Beamten zur Tür begleitet und nach draußen gebracht.

Doch hier ging es dann erst richtig ab und die Lage eskalierte vollends: Die hysterische Frau verpasste einem Beamten einen harten Schlag und nach einem wilden Handgemenge musste sie in Handschellen genommen werden.

Der Beamte, der die Prügel bezog, musste mit Verletzungen an der Schulter in ein Luxemburger Krankenhaus gebracht werden.

Die prügelnde Frau wurde anschließend natürlich festgenommen und heute dem Haftrichter in Luxemburg vorgeführt.

Vorheriger ArtikelTankschiff rammt Straßenbrücke in Schweich
Nächster ArtikelLokalo Blitzerservice: Hier gibt es heute Kontrollen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.