An der Fleischtheke – Mann rastet vollkommen aus

7
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

ST.WENDEL. Wie die Polizei heute mitteilte, kam es am Samstag, 3. September,gegen 10.30 Uhr, zu einem nicht alltäglichen Einsatz der Polizei in einem großen Supermarkt. Grund war das Verhalten eines 34-jährigen Mannes aus dem Kreis Kusel.

Dieser war als Kunde an dem Fleischtheke des Supermarktes und wollte ein Stück Rollbraten kaufen. Nachdem ihm die Verkäuferin ein Stück eines Bratens abgeschnitten hatte und ihm das aus seiner Sicht größere Stück geben wollte, geriet er aus nicht nachvollziehbaren Gründen derart in Rage, dass er eine Flasche Rotwein, die er sich vorher in der Weinabteilung bereits ausgesucht hatte, hinter die Theke warf. Die Flasche ging hierbei zu Bruch.

Der Mann wollte anschließend flüchten, wurde aber von Bediensteten der Metzgerei bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Gegenüber der Polizei machte er vor Ort keine Angaben zu seinem Verhalten.

Die polizeilichen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

Vorheriger ArtikelIm Vollspeed! Mit frisiertem „Krankenfahrstuhl“ über Autobahn gebrettert
Nächster ArtikelAbstiegsplatz! – (Noch) Rubeck-Elf kassiert die nächste Pleite

7 KOMMENTARE

  1. Ich krieg auch jedesmal einen Schreikrampf, wenn ich zur dicken Metzgerin sage „davon die Hälfte“ und sie schneidet mit Absicht ein Drittel anstatt die Mitte.

    Vollstes Verständnis!

  2. Wenig glaubhafter Artikel: ein Saarländer, der sich beschwert, wenn er ein größeres Stück Fleisch bekommen soll??! Kommt Leute…denkt Euch was Besseres aus … 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.