Trierer Taekwondoer im Saarland erfolgreich

0
Lukas Bakes gegen seinen Vereinskollegen Peter Schramm

Bildquelle: Yakup özkardes

TRIER. Bei den diesjährigen Saarland Open am Samstag, 4. Juni, konnten die Nachwuchssportler des PST Trier mehrere gute Platzierungen erreichen.

Für zwei der PST – Sportler war die Saarland Open das erste Turnier überhaupt, andere wiederum gingen erstmals in einer neuen Leistungs- oder Gewichtsklasse an der Start.

In der Jugendklasse belegten folgende Sportler eine Platzierung: 
Emma von Wenzlawowicz – 2. Platz 

Phillip Alt – 2. Platz 

Tom Lehnert – 2. Platz

Nga Le musste sich gegen Sophie Hasser (Luxemburg National Team) geschlagen geben, konnte aber zeigen, dass sie in der neuen Leistungsklasse mithalten kann.

Peter Schramm und Lukas Bakes traten in der gleichen Gewichtsklasse der Herren „Bis 84 kg“ an. Seinen ersten Gegner aus Hessen konnte Peter mit zwei Kopftreffern bezwingen. Im Finale traf er anschließend auf seinen Vereins – und Trainingspartner Lukas Bukas, der ein Freilos hatte und das Vereinsduell letztlich für sich entschied.

Lukas Backes 1. Platz 
Peter Schramm 2. Platz 
Nga Le 2. Platz
Die Trainer Sabrina Pütz und Lars Bäthke zeigten sich zufrieden über die Leistung ihrer Sportler und freuen sich nun auf die kommenden Turniere in diesem Jahr.

Was ist Taekwondo?
Taekwondo ist eine koreanische Kampfsportart und bedeutet übersetzt der Fuß (Tae-), die Faust (-kwon) und der charakterliche Weg (-do). Taekwondo ist seit dem Jahr 2000 eine olympische Disziplin und ist in Deutschland innerhalb der Deutschen Taekwondo Union (DTU) organisiert.

Was ist Vollkontakt?
Der olympische Modus beim Taekwondo ist der Vollkontakt. Im Vollkontakt tragen die Wettkämpfer eine vorgeschriebene Schutzausrüstung (Kopfschutz, Schienbeinschoner und Spannschutz, Unterarmschoner, Tiefschutz, Zahnschutz,). Die einzelnen Paarungen der Kämpfe  werden dabei durch Geschlecht, Gürtelgraduierung, Alter und Körpergewicht bestimmt. Begleitet wird der Kampf von einem Kampfgericht/Kampfleiter und den Kampfrichtern. Im Zweikampf sind alle Fußtechniken des Taekwondo – ob gedreht oder gesprungen – zum Kopf und auf die Weste erlaubt. Als Handtechniken werden nur Fauststöße auf die Weste eingesetzt.

Mehr Infos über Taekwondo unter: http://www.taekwondo-trier.de/

Vorheriger ArtikelVom Felsen gestürzt – Wanderausflug endet tödlich
Nächster ArtikelBenefiz-Auktion: Jetzt auf Timo-Horn-Handschuhe bieten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.