Auf das Fahrrad, fertig, los!

0

Bildquelle: Bastian Lütge

TRIER. Noch einmal den Reifendruck prüfen und die Kette schmieren, dann geht’s los: Trier nimmt vom 10. bis 30. Juni zum fünften Mal an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. Verkehrsdezernent Andreas Ludwig hat die Schirmherrschaft übernommen und wird am Freitag, 10. Juni, im Rahmen des Betriebsausflugs der Stadtverwaltung das Startsignal geben und zusammen mit einer Gruppe von Mitarbeitern nach Schoden an der Saar radeln.

Wenige Tage vor dem Start haben sich bereits rund 350 Teilnehmer, die in mehr als 60 Teams organisiert sind, auf der Internetplattform www.stadtradeln.de angemeldet, darunter das Jugendparlament, die Stadtratsparteien SPD, Grüne und Linke, Teams der Hochschule und Universität, acht Ämter und Dienststellen des Rathauses sowie viele Vereine, Betriebe, Schulen, Initiativen und Freundeskreise.

Der Wettbewerb wird vom Klimabündnis, dem europäischen Städtenetzwerk zum Klimaschutz, organisiert. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament und die Kommunen mit den meisten Radkilometern – absolut und pro Kopf. Neben dem Wettstreit mit anderen Städten ist für Andreas Ludwig, der selbst gerne mit dem Rad zur Arbeit fährt, das Ziel der Aktion klar: „Wir wollen den Radverkehr in unserer Stadt weiter voranbringen und viele Bürgerinnen und Bürger für die Vorteile des Radfahrens im Alltag gewinnen.“

Im vergangenen Jahr haben in Trier rund 800 Radler in 83 virtuellen Teams in die Pedale getreten und mit 160.000 Kilometern bundesweit den 45. Platz erreicht. Triers bestes Ergebnis stammt aus dem Jahr 2014 mit genau 183.063 Kilometern und Platz 25. Der jeweils aktuelle Kilometerstand der diesjährigen Kampagne kann ab dem 10. Juni online unter www.trier.de/Umwelt-Verkehr/Radverkehr/Stadtradeln abgerufen werden.

Ansprechpartner zum Stadtradeln im Rathaus sind Umweltberater Johannes Hill (0651/718-4444, umweltberatung@trier.de) und Toni Loosen-Bach, Koordinator für Bürgerbeteiligung (0651/718-1014, toni.loosen-bach@trier.de).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.