1 Toter bei schwerem Verkehrsunfall auf der A1 zwischen Föhren und Salmtal

0

Bildquelle: Polizei Presseportal

TRIER.Am Freitagabend, 17.02., kam es gegen 19.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A1 Richtung Koblenz. Zwischen den Anschlussstellen Föhren und Salmtal kam es aufgrund noch ungeklärter Ursache zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Wohnmobil. Der Fahrer des Pkw kam bei diesem Unfall ums Leben.

Nach der Kollision mit dem Wohnmobil, auf Höhe des Rastplatzes „Rivenich“ (Ortslage Hetzerath), kam der Trierer Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Strecke ab, prallte in eine Böschung und überschlug sich dort. Hierbei wurde der Fahrer aus seinem Fahrzeug geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Das Wohnmobil geriet durch den Zusammenstoß ins Schleudern und prallte in die Mittelleitplanke. Die beiden Insassen des Wohnmobils, ein luxemburgisches Ehepaar, wurde durch den Unfall zum Glück nur leicht verletzt.

Vor Ort waren Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehr Schweich im Einsatz. Die Autobahn A1 war in Fahrtrichtung Wittlich für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Föhren abgeleitet.

Zur Verkehrsunfallrekonstruktion wird die Autobahn A1, Fahrtrichtung Koblenz, zwischen den Anschlussstellen Föhren und Salmtal am heutigen Samstag, 18.02.2017, voraussichtlich ab 10.00 Uhr für circa eine Stunde erneut voll gesperrt werden müssen. Verkehrsteilnehmer werden daher bereits frühzeitig gebeten, sich auf die Vollsperrung einzurichten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.