Zwei Crashs mit Rettungswagen am selben Tag

Normalerweise sind sie erst beteiligt, nachdem es gekracht hat: Im Landkreis Neuwied kommt es am selben Tag zu zwei Unfällen mit Rettungsfahrzeugen.

0
Foto: dpa

OBERHONNEFELD/DIERDORF. Im Landkreis Neuwied haben sich am selben Tag zwei Unfälle mit Rettungswagen ereignet.

Am Mittwochmittag kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Auto auf der Bundesstraße 256 in Oberhonnefeld-Gierend. Dabei wurde der Fahrer des Pkw leicht verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das Rettungsfahrzeug befand sich demnach auf einer Einsatzfahrt mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn in Fahrtrichtung Straßenhaus. Beim Versuch, die Fahrbahn freizumachen, bremste der Pkw bis zum Stillstand ab. Das Vorbeifahren an der Engstelle sei nicht mehr möglich gewesen, weshalb der Fahrer des Rettungswagens auf das Auto auffuhr. Der Pkw-Fahrer erlitt hierbei eine leichte Verletzung. Der Rettungswagen musste abgeschleppt werden.

Am späten Mittwochnachmittag ereignete sich ein weiterer Unfall in Dierdorf. Laut Angaben der Polizei sei die Fahrerin eines Krankentransportwagenwagens infolge von Unachtsamkeit auf das Fahrzeugheck eines verkehrsbedingt haltenden Pkw aufgefahren. Keiner der Beteiligten wurde verletzt, der Krankentransportwagen musste abgeschleppt werden.

Vorheriger ArtikelVerfassungsänderung in Rheinland-Pfalz: Gesetzblatt wird digital
Nächster ArtikelAngriffe mit Messern: Rheinland-Pfalz unterstützt Prüfantrag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.