Drei-Sterner in der Region wieder Spitze: Michelin-Sterne für Lokale in Rheinland-Pfalz und Saarland

Kochen gegen die Krise: Auch die Gastronomie hat mit Problemen zu kämpfen. Das lassen Küchenchefs ihre Gäste aber nicht spüren. Dafür gibt es viel Lob.

0
Foto: dpa

MAINZ/SAARBRÜCKEN. In Rheinland-Pfalz haben insgesamt fünf Restaurants ihre drei beziehungsweise zwei Michelin-Sterne verteidigt.

In dem am Dienstag vorgestellten «Guide Michelin» für 2024 blieben das «schanz.restaurant.» in Piesport und das «Waldhotel Sonnora» in Dreis – beide im Kreis Bernkastel-Wittlich – als Drei-Sterne-Lokale aufgelistet.

Ihre zwei Sterne verteidigten das «Purs» in Andernach sowie das «L.A. Jordan» in Deidesheim und das «Steinheuers Restaurant Zur Alten Post» in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Neu mit einem Stern geehrt wurden Michelin zufolge das «Yoso» in Andernach und das «St. Laurentiushof – Schockes Küche» in Birkweiler (Südliche Weinstraße) sowie der «Meisenheimer Hof» in Meisenheim (Kreis Bad Kreuznach), das «Restaurant Brogsitter – Historisches Gasthaus Sanct Peter» in Bad Neuenahr-Ahrweiler und das «irori» in Neustadt an der Weinstraße. Insgesamt gibt es nun landesweit 23 Ein-Stern-Restaurants. Drei Lokalen wurde der Stern gestrichen.

Drei Sterne hat im Saarland weiterhin das «Victor’s Fine Dining by Christian Bau» in Perl im Kreis Merzig-Wadern. Zudem stehen im Saarland weiter die drei Zwei-Sterne-Restaurants «Esplanade» und «Gästehaus Klaus Erfort» in Saarbrücken sowie das «Louis Restaurant» in Saarlouis auf der Liste. Neu mit einem Stern geehrt wurde Michelin zufolge das «midi» in St. Ingbert. Damit gibt es inzwischen landesweit insgesamt drei Ein-Stern-Restaurants.

Hinter dem «Guide Michelin» steht der gleichnamige französische Reifenhersteller. Der Restaurantführer vergibt seine Sterne für hervorragende Restaurants. Bundesweit erhielten dieses Mal 340 Restaurants einen oder mehrere Sterne. Dies sei ein Rekord. «Auch in diesem Jahr zeigt die deutsche Gastronomie eine bemerkenswerte Entwicklung – wirtschaftlich schwieriger Zeiten zum Trotz», teilte Michelin mit. «Mit kulinarischer Vielfalt und unvermindert hohem Niveau macht die Restaurantauswahl 2024 Lust aufs Essengehen.»

Vorheriger ArtikelEifelkreis: Vermisste 14-Jährige aus Lascheid wohlbehalten aufgefunden
Nächster Artikel+++ lokalo.de Blitzer-Service am Mittwoch: Hier gibt es heute Kontrollen +++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.