Mehrere Notrufe: Geldautomat im Saarland gesprengt – möglicherweise zwei Explosionen

0
Ein von der Polizei zu Versuchszwecken gesprengter Geldautomat steht bei einem Pressetermin. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

NONNWEILER. Unbekannte haben in Nonnweiler (Landkreis St. Wendel) einen Geldautomaten gesprengt und sind geflüchtet. Bei der Polizei gingen in der Nacht zu Montag mehrere Notrufe ein, wie ein Polizeisprecher am Morgen mitteilte. Zeugen berichteten demnach von ein bis zwei Explosionen und einem dunklen Fluchtwagen.

Am Gebäude entstand dem Sprecher zufolge ein erheblicher Sachschaden. Zehn Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen, die sich im gleichen Gebäude über der Filiale befinden. Sie wurden den Angaben zufolge in einem Hotel untergebracht.

Zur Höhe des Schadens und einer möglichen Beute konnte der Sprecher am Morgen keine Angaben machen. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Der Saarländische Rundfunk berichtete zuvor. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelNach Diebstahlserie: Polizei Wittlich stellt gestohlene Weihnachtsdeko sicher
Nächster ArtikelHoch zu Krankenhausreform: “Ich finde völlig richtig, was Karl Lauterbach macht”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.