Durch Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert: 71-jährige Fußgängerin angefahren

0
Foto: dpa

SAARBRÜCKEN-MALSTATT. Am Samstag, den 9.12.2023, ereignete sich gegen 21.12 Uhr in der Lebacher Straße, in Höhe der Saarbahnhaltestelle Pariser Platz, ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Fußgängerin.

Eine 22-jährige aus Malstatt hatte mit einem Nissan Qashqai die Lebacher Straße von der A1 kommend in Fahrtrichtung Ludwigskreisel befahren. In Höhe der Einmündung zur Rheinstraße kam es jedoch trotz Gefahrenbremsung zu einer Kollision mit einer 71-jährigen Fußgängerin aus Malstatt, die dort die Fahrbahn von der Haltestelle in Richtung oben genannter Rheinstraße querte. Die Fußgängerin wurde durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert.

Nach ersten Erkenntnissen wurde die Passantin glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt. Sie wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Saarbrücker Klinik verbracht. Die Fahrzeugführerin stand aufgrund der Geschehnisse unter Schock, blieb jedoch genau wie die Insassen unverletzt.

Gegenstand weiterer Ermittlungen ist die Klärung der genauen Unfallursache, da der Einmündungsbereich Lebacher Straße/Rheinstraße für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr mit einer Lichtzeichenanlage geregelt wird. Zeugen des Verkehrsunfallgeschehens werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Burbach unter 0681/97150 zu melden. (Quelle: Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach)

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Imbiss-Stand brennt auf Bitburger Weihnachtsmarkt – starke Rauchentwicklung ++
Nächster ArtikelNegativ-Serie nicht gestoppt: Keine Wende durch Neu-Coach Grammozis bei Kaiserslautern

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.