++ Wittlich: AUSBILDER (m/w/d) im Berufsfeld ELEKTROTECHNIK ++

0
Das Überbetriebliche Ausbildungszentrum Wittlich (ÜAZ) in der Max-Planck Straße in Wittlich

WITTLICH. Das Überbetriebliche Ausbildungszentrum (ÜAZ) in Wittlich sucht für den Bereich „Ausbildung und Qualifizierung“, frühestens zum 1. Januar 2024, einen AUSBILDER im Berufsfeld Elektrotechnik

Das ÜAZ Wittlich ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und als Zweckverband des Landkreises Bernkastel-Wittlich ein Teil der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik des Landkreises.​ Als Aus- und Weiterbildungszentrum nimmt dieses in enger Zusammenarbeit mit Industrie-, Handwerks-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen in der Region Bernkastel-Wittlich nicht nur wirtschaftsfördernde Aufgaben wahr.

Gesucht wird:

  • AUSBILDER (m/w/d) im Berufsfeld ELEKTROTECHNIK/ MECHATRONIK (m/w/d)

    Als AUSBILDER (m/w/d) erwartet dich:

  • Mitarbeit in einem innovativen und zukunftsorientierten Ausbildungsteam
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Vergütung auf der Grundlage des TVöD
  • Zusätzliche Altersversorgung

    Von Vorteil wären bereits Erfahrungen im Umgang mit Auszubildenden.

    Neugierig geworden?

    Wenn Sie Spaß an der Ausbildung junger Menschen haben und eine Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum suchen, dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.12.2023 an das:

    Überbetriebliche Ausbildungszentrum Wittlich
    Max-Planck-Str. 1, 54516 WITTLICH
    Email: [email protected]

    Einen Einblick in die Arbeit des ÜAZ erhaltet ihr auch auf den Social-Media-Kanälen facebook und Instagram.

  • Vorheriger ArtikelGeschickter Diplomat und Reizfigur: Henry Kissinger im Alter von 100 Jahren gestorben
    Nächster ArtikelRegionaler Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeit bleibt konstant – Stellenbestand weiterhin rückläufig

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.