Pfefferspray bei Oktoberfest-Veranstaltung versprüht: 60 Personen verletzt

0
Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

DILLINGEN/SAAR. In der Nacht von Samstag, den 21.10., auf Sonntag, den 22.10.2023, kam es gegen 0.35 Uhr im Ein- und Ausgangsbereich des Festzelts des Dillinger Oktoberfests zum Einsatz von Pfefferspray durch eine bislang unbekannte Tatverdächtige.

Hierdurch wurde eine Vielzahl der Veranstaltungsbesucher (schätzungsweise ca. 60 Personen) leicht verletzt (brennende Augen, Reizhusten). Die bislang unbekannte Täterin befand sich zum Zeitpunkt der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme nicht mehr vor Ort. Die festgestellten Geschädigten wurden von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes medizinisch erstversorgt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass weitere Geschädigte nach dem Versprühen des Pfeffersprays aus dem Festzelt geflüchtet sind und deren Identität bislang nicht festgestellt werden konnte. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Geschädigte oder Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zur Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis (Tel.: 06831/9010 oder Email: [email protected]) in Verbindung zu setzen. (Quelle: Polizeiinspektion Saarlouis)

Vorheriger ArtikelArbeitsunfall bei der BASF: Mann gerät mit gefährlicher Säure in Kontakt – Krankenhaus
Nächster ArtikelRiskantes Überholmanöver in der Vulkaneifel: Drei Autos in Grünstreifen gedrängt – ein Verletzter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.