Tier ausgewichen: PKW-Fahrerin (18) kracht mit Heck in Döner-Imbiss – zwei Schwerverletzte

0
Ein Rettungswagen ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

ST. INGBERT. Am gestrigen Sonntag ereignete sich gegen 23.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der St. Ingberter Straße in St. Ingbert-Hassel.

Eine 18-jährige Fahrzeugführerin wich laut eigenen Angaben einem Tier aus, verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug und schlug mit dem Fahrzeugheck in der Gebäudemauer eines Döner-Imbisses ein. Die Frau musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Fahrerin sowie die 17-Jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt in angrenzende Krankenhäuser verbracht.

Es entstand Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich. Ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 30 Einsatzkräften vor Ort. Weiter wurde die Unfallstelle durch ca. 15 Einsatzkräften des THW abgesichert.

Die Unfallstelle war für ca. drei Stunden vollgesperrt. (Quelle: Polizeiinspektion Sankt Ingbert)

Vorheriger ArtikelHörschäden nach Impfung mit Astrazeneca? Frau klagt vor Landgericht Mainz
Nächster ArtikelMissbrauchsopfer fanden kein Gehör: Dreyer kritisiert verstorbenen Mainzer Kardinal Lehmann

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.