Brand in Mehrparteienhaus: 20-Jährige in Krankenhaus eingeliefert

0
Foto: Arno Burg/dpa/Symbolbild

SAARBRÜCKEN-MALSTATT. Wie die Polizei mitteilt, kam es am gestrigen Freitag, 20.5.2022, gegen 20.30 Uhr, zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in der Lebacher Straße in Saarbrücken-Malstatt.

Das Feuer brach hierbei in einer Erdgeschosswohnung aus. Die Wohnungsinhaberin, eine 20-jährige Syrerin, musste durch die Feuerwehr aus ihrer Wohnung gerettet werden und wurde anschließend, mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung, in ein Saarbrücker Krankenhaus verbracht. Die weiteren Bewohner des Hauses wurden durch die ausgelösten Rauchmelder gewarnt und konnten das Haus eigenständig und unverletzt verlassen.

In der betroffenen Wohnung entstand durch das Feuer Sachschaden, weiterer Gebäudeschaden entstand nicht. Nach Beendigung der Löscharbeiten konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden, die Brandursachenermittlung wird in der Folge aufgenommen.

Im Verlauf des Einsatzes musste die Lebacher Straße teilweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde entsprechend umgeleitet. Zur Lagebewältigung befanden sich drei Einsatzkommandos der Polizei, 28 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Saarbrücken und der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken-Burbach sowie drei Rettungswägen vor Ort.

Vorheriger ArtikelEifelkreis: Doppelter PKW-Diebstahl bei Autohändler
Nächster ArtikelCannabis selbst anbauen: Was man wissen muss

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.