Katholische Landvolkbewegung im Bistum Trier: Friedensgebet am Europatag

0
Foto: dpa/Symbolbild

TRIER. Die Katholische Landvolkbewegung der Diözese Trier lädt am 9. Mai 2022, dem Europatag, zum Gebet für Einheit und Frieden ein. Der jährlich begangene Europatag geht auf die Erklärung Robert Schumanns am 9. Mai 1950 zurück, den Vater des europäischen Einigungsprozesses, der einen Krieg zwischen den Nationen undenkbar machen sollte.

Der Überfall von Putin auf die Ukraine hat die Vision von einem friedlichen Europa und die Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden zerstört. Die Zukunft ist ungewiss.

Was nur wenigen bekannt ist, die zwölf Sterne auf der Europafahne gehen auf den Sternenkranz der Mutter Gottes zurück. Daran soll in der Maiandacht „Maria – der Morgenstern am Himmelszelt“ erinnert werden. Gleichzeitig rufen wir Maria, die Königin des Friedens als Fürsprecherin an und bitten um Schutz und Frieden für die Menschen in der Ukraine und in Europa.

Die Andacht am Montag, den 9. Mai 2022, beginnt um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Helfant, dem „Saargau-Dom“. Herzliche Einladung zum Gebet um Frieden und Einheit.

Vorheriger ArtikelFahrraddiebstahl führt zu spektakulärer Festnahme
Nächster Artikel++ Inzidenz steigt wieder an: Neue Corona-Zahlen für das Saarland ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.