Rassistische Beleidigung und Körperverletzung an Shell-Tankstelle

0
Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

ST. WENDEL. Am Freitag, den 31.12.2021, kam es gegen 21.15 Uhr an der Shell-Tankstelle in der Linxweilerstraße in St. Wendel zu einer Beleidigung und einer Körperverletzung, wobei eine bislang unbekannte Person einen syrischen Staatsangehörigen zunächst als “Kanacke” beschimpfte und diesem anschließend mit seinem Unterarm auf die Nase schlug. Dies teilt die Polizeiinspektion Sankt Wendel mit.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 160-170 cm groß, von kräftiger Statur, mittelblonde Kurzhaarfrisur und Bartträger.

Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Hinweise telefonisch unter 06851/898-0 oder per Mail an pi-wnd-wsd@polizei.slpol.de.

Vorheriger ArtikelEifel: 62-Jährige verliert in Rechtskurve die Kontrolle – PKW überschlägt sich
Nächster Artikel++ Infektionen, Inzidenzen, Hospitalisierungen: Neue Corona-Zahlen für das Saarland ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.