ÖPNV, Läden, Gastrobetriebe: Corona-Kontrollen der Polizei Bitburg

20
Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

BITBURG. Gemeinsam mit Mitarbeitern der kommunalen Ordnungsämter von Kreisverwaltung, den Verbandsgemeindeverwaltungen und der Stadtverwaltung hat die Polizei Bitburg gestern und am Dienstag der vergangenen Woche Kontrollen im Hinblick auf aktuelle Corona-Verordnung durchgeführt, wie die Polizeidirektion Wittlich mitteilt.

Die Kontrollen bezogen sich auf die Personenbeförderung im ÖPNV, die Einhaltung 3G- bzw. 2GPlus-Regeln sowie den Test- und Hygienevorschriften in Geschäften und Gastronomiebetrieben. Dabei wurden mehrere Verstöße festgestellt, deren Anzahl sich bei der zweiten Kontrolle erfreulicherweise bereits reduziert hatte. Auch in der nächsten Wochen werden die Kontrollen fortgesetzt.

Vorheriger Artikel++ Inzidenz sinkt unter 400: Neue Corona-Zahlen für das Saarland ++
Nächster ArtikelWinter-Chaos in Süddeutschland: Jetzt kommt der Schnee nach RLP!

20 Kommentare

  1. Ich bin entsetzt, in welchem atemberaubenden Tempo die Strukturen dieser Gesellschaft zerfallen, praktisch ohne erkennbare Gegenwehr.

    Das was hier in diesem Land gerade geschieht, wird kein gutes Ende nehmen. Egal wie es endet, es wird sehr bitter werden. FÜR ALLE!!!! Die Bundesrepublik Deutschland mit und in der ich groß geworden bin, auf die ich immer stolz war, sie hat, zumindest für mich, aufgehört zu existieren.

    Der hauchdünne Firnis der Toleranz, der Freiheit und der Solidarität, ist bis auf ein paar winzige Reste in den letzten zwei Jahren abgeblättert. Statt die Verantwortlichen (Beispiel Flutkatastrophe im Ahrtal) dafür zur Rechenschaft zu ziehen, bekämpfen sich inzwischen die durch eine verantwortungslose Politik und genauso verantwortungslose Medienlandschaft aufgehetzten, geradezu fanatisierten Bürger, bis hin zur Selbstzerstörung.

    Zum Vorschein kommen Totalitarismus, Denunziantentum, Intoleranz, sowie eine erschütternde Blockwartmentalität, die zunehmend in Gewaltphantasien gipfelt.

    In vielen Kommentaren – auch hier bei Lokalo – sieht man das. Das sind Zeichen. Zeichen die man nicht ignorieren sollte. Aber genau das geschieht.

    Der absolute Höhepunkt des Verachtenswerten ist der Umgang mit den Kindern, Jugendlichen und den alten Menschen dieses Landes. Wie hier jetzt schon im zweiten Jahr Generationen von jungen Menschen traumatisiert und für ihr Leben in einer unvorstellbar üblen Weise geprägt und emotional deformiert werden, ist ein nicht zu entschuldigendes Kapitalverbrechen.

    Testzwang mit kontamierten hochgiftigen und vor allem aufgrund der hohen Fehlerquote nichtsagenden Tests damit man noch zur Arbeit darf.

    Zwang und Nötigung zur Verabreichung eines Präparats mit Notfallzulassung und ohne ausreichende Langzeitstudien hinsichtlich der gesundheitlichen Konsequenzen.

    Groteske Ignoranz der Bevölkerung und der Beamtenschaft hinsichtlich der EInschränkung der Grundrechte (Grundgesetz)

    Willfährige parteipolitisch besetzte Justiz und Beamte, die aufgrund ihres Eides auf das Grundgesetz eigentlich verpflichtet wären, ihr Remonstrationsrecht/Pflicht in Anspruch zu nehmen.

    Wahlbetrug (siehe Bundestagswahl Berlin), Politiker in höchsten Positionen die offensichtlich Lebensläufe fälschen, irgendwelche Titel reklamieren und auch in kriminelle Machenschaften verwickelt sind. (Cumex/Wartburg/u.s.w.)

    Die Liste lässt sich beliebig — leider – verlängern.

    „Wenn ihr euch fragt, wie das damals passieren konnte: weil sie damals so waren, wie ihr heute seid.“

  2. Ahh der Ochsendosenfisch,

    inhaltlich deutet ihr intellektuell hochwertiger Beitrag auf ein SPD- oder Grünenmitglied hin. Schade dass wir uns nicht persönlich einmal austauschen können. Mich würde das sehr freuen …. 🙂

  3. Also erstaunt über die Veränderungen bin ich nicht. Wenn ich mal nach Wasserbillig zum Tanken gefahren bin und eine Polizeikontrolle an der Grenze war habe ich oft zu meiner Frau gesagt: “Schau Sie Dir an, in Deutschland ändert sich nix. Wenn sie morgen die Weisung bekämen, alle die blonde Haare oder grüne Augen oder einen bestimmten Namen haben aufzuschreiben würden sie das auch tun. Und genauso kommts jetzt. Die Führungsschicht ist ausser Kontrolle geraten und in der Befehlskette traut sich niemand HALT zu sagen. Das ist eben Deutschland.

  4. Deutschland verrecke war in der Punkzeit ein Slogan…..und jezt ? Deutschland verreckt !
    Die”asozialen Punks “hatten recht 🙂 und übrigens gebe ich dem Beobachter mein volles Verständnis.
    Und falls er er irgendwas recherchiert und kopiert hat , was soll´s , hier reißt ihr eure Mäuler auf , aber bei den Politikern die alles fälschen , kopieren, Wissenslücken oder Ehrenwörter haben und geben haltet ihr vor Angst den Ball ganz schön flach!

        • Ich glaube, Sie haben mich falsch verstanden :-). Meine Aussage bezog sich alleine darauf, dass in der heutigen Gesellschaft jeder nur sich selbst der Nächste ist, also auch Politiker. Der Unterschied besteht lediglich darin, das Politiker und finanziell gut Dotierte wesentlich bessere Möglichkeiten haben, als “Otto Normalverbraucher”. Ich war lediglich zu faul, einen halben Aufsatz zu schreiben wozu ich jetzt leider nicht umzu gekommen bin.

  5. Und jetzt lese ich gerade noch das Deutschland einen Deal über 400 Millionen mit den Taliban vorhat ?
    Und das mit Gras ? Ich fass´es nicht ! Wir sind echt das allerletzte !

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.