Starker MINT-Standort: Staatssekretärin Bettina Brück besucht Realschule plus Vulkaneifel

0
Foto: dpa/Symbolbild

MAINZ. „MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind Schwerpunkte der Realschule plus Vulkaneifel. Die Schulgemeinschaft kooperiert dabei mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern in der Region, wie beispielsweise der Verbandsgemeinde, der Handwerkskammer und der Polizei. Damit bereitet sie ihre Schülerinnen und Schüler hervorragend auf das Leben nach der Schule vor und leistet einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung in der Region“, sagte Bildungsstaatssekretärin Bettina Brück, die sich im Rahmen der Wochen der Realschulen plus am Freitagvormittag über die MINT-Förderung an der Realschule plus in Ulmen-Lutzerath informierte, wie das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz mitteilt.

Während ihres Besuchs konnte sich die Staatssekretärin von den Programmier- und 3D-Druck-Kenntnissen der Jahrgangsstufe 10 überzeugen. Die sechste Jahrgangsstufe punktete mit ihrem Wissen zu Chemie und Maschinenbau. Dazu Bettina Brück: „Hier sehen wir, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche für die MINT-Fächer zu begeistern. Wenn Schülerinnen und Schüler Spaß an Mathe und Co. haben, dann interessieren sie sich auch über ihr Schulleben hinaus dafür und entscheiden sich dann auch für einen Beruf in diesen Bereichen.“

Heute in Ulmen-Lutzerath zeigt sich ganz deutlich, dass unsere Realschulen plus hervorragende Schulen sind, die ihre Schülerinnen und Schüler mit ihren Talenten und Stärken so fördern, dass ihnen alle Wege offenstehen. Sie haben sich als wichtige Säule in unserem Bildungssystem bewährt, was vor allem an unseren hochengagierten Lehrerinnen und Lehrern und Schulleitungen liegt“, sagte Brück und bedankte sich abschließend bei der gesamten Schulgemeinschaft für das toll gestaltete Programm ihres Besuchs.

Insgesamt gibt es in Rheinland-Pfalz 185 Realschulen plus, 32 davon bieten neben dem Abschluss der Berufsreife und dem qualifizierten Sekundarabschluss I außerdem eine angeschlossene Fachoberschule, an der die Fachhochschulreife erlangt werden kann.

Weitere Informationen rund um die Realschule plus gibt es unter https://realschuleplus.bildung-rp.de/.

Vorheriger ArtikelTrierer Studenten-Ärger: Mangel an Fahrpersonal – SWT stellt beliebte Hochschul-Linie ein
Nächster ArtikelWaldrach: Fahrzeug kollidiert mit Lastkraftwagen – Person in Fahrzeug eingeklemmt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.