Spitzenreiter! Blitzstart nach 53 Sekunden – Trier siegt im Heimspiel gegen Gonsenheim

0
Foto: privat

Eintracht-Trier gewinnt dank eines Blitzstarts gegen den SV Gonsenheim mit 1:0. Vor 1215 Zuschauern köpfte Christopher Bibaku nach 53 Sekunden das Tor des Tages.

In der ersten Minute ging der SVE in Front: Christopher Bibaku köpfte nach einem Freistoß von Dominik Kinscher zur 1:0-Führung ein (1.). Danach blieb die Eintracht am Drücker und Sven König scheiterte mit einem Schuss am Innenpfosten (12.). Nach rund einer halben Stunde kamen die Gäste besser in die Partie und meldeten sich mit zwei Distanzschüssen im Spiel an (33.). In der 37. Minute zog Kinscher einen Freistoß direkt auf das kurze Eck und traf das Außennetz (37.).

Der zweite Abschnitt begann bitter für die Moselstädter, denn sowohl Edis Sinanovic (48.), als auch der für ihn eingewechselte Jonas Amberg (57.) mussten verletzt ausgewechselt werden. Rund eine Viertelstunde vor Schluss entschärfte Denis Wieszolek einen Schuss von Karim Zeghli (73.). In der 77. Minute wurde ein Abschluss von Robin Garnier auf der Linie geklärt. Zehn Minuten vor dem Ende die große Chance auf die Entscheidung: Sven König setzte zum Solo an, umkurvte den letzten Verteidiger und scheiterte an Torwart Tobias Edinger. Den Nachschuss setzte Jan Brandscheid aus aussichtsreicher Position neben das Gehäuse (80.). In den Schlussminuten warfen die Gonsenheimer nochmal alles nach vorne, doch die SVE-Abwehr hielt dem Druck stand und brachte die knappe Führung souverän über die Zeit.

Eintracht Trier: Wieszolek – Kaluanga, Maurer, van Schaik, Heinz – Yavuz (74. Thayaparan) – Sinanovic (48. Amberg, 57. Schneider), R. Garnier, Kinscher, König – Bibaku (65. Brandscheid)
SV Gonsenheim: Edinger – Juricinec. Gündüz, Jinsra, Zeghli – Barroso, Yilma (83. Dietrich), Yilmaz, Bektasevic, Bienek (70. Rodwald) – Abou Daya (10. Ischdonat)
Tor: 1:0 Bibaku (1.)
Schiedsrichter: Justin Joel Hasmann Zuschauer: 1215

Vorheriger ArtikelKleinflugzeug stürzt bei Landeanflug ab: 58-jähriger Pilot aus Rheinland-Pfalz schwerverletzt
Nächster ArtikelDie beliebtesten Spielzeug-Trends in diesem Jahr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.