Erheblich überladen! Polizei stoppt Transporter in der Metternichstraße

0
Laderaum des kontrollierten Transporters

TRIER. Eine stark eingefederte Hinterachse war für eine Streife der Polizeiinspektion Trier am Freitag, 01. Oktober der Grund, einen Transporter der Sprinter-Klasse in der Metternichstraße auf die im Fahrzeug befindliche Ladung hin zu kontrollieren.

Dabei bestätigte sich der Verdacht auf Überladung, denn im Laderaum befanden sich weit über 50 Säcke Zement, Steine und anderes Baumaterial. Eine Wägung des Fahrzeugs ergab schließlich, dass der mit einer Gesamtmasse von 3,5 Tonnen zugelassene Transporter stolze 5,06 Tonnen auf die Waage brachte und damit knapp 47f% schwerer als erlaubt geführt worden war.

Nachdem ein Teil der Ladung auf ein zweites Fahrzeug umgeladen worden war, konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Allerdings erwartet ihn als auch den Halter nun ein empfindliches Bußgeld, denn durch das Überladen eines Fahrzeugs ändert sich dessen Fahrstabilität, und der Bremsweg verlängert sich unter Umständen sehr stark.

Vorheriger ArtikelTrier: Dolphins-Sieg bei der Heimpremiere gegen BG Baskets Hamburg
Nächster Artikel++ Pause in der Stadt? – Eure Mittagstisch-Angebote in Trier am Montag, 4. Oktober ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.