Kreishandwerkerschaft sucht Anwärter auf Goldenen Meisterbrief

0
Für die Goldenen Meister-Jahrgänge ist es ein besonderer Anlass, wenn sie nach 50 Jahren nochmal zusammenkommen. So wie zuletzt 2019 in Prüm. Foto: Archiv Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region

PRÜM. Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, die 1970 oder 1971 ihre Meisterprüfung abgelegt haben, können den Goldenen Meisterbrief erhalten. Wegen der coronabedingten Einschränkungen konnte die Feierstunde im letzten Jahr nicht durchgeführt werden und wird von der Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region (MEHR) in diesem Jahr für zwei Jahrgänge zusammengefasst. Dies teilt die Kreishandwerkerschaft heute mit.

Die Anwärter sind aufgerufen sich zeitnah zu melden, damit der Goldene Meisterbrief erstellt werden kann. Man freut sich auf eine gemeinsame Feierstunde, welche voraussichtlich im November 2021 stattfinden wird und für die Meisterjahrgänge im Bereich der Kreishandwerkerschaft MEHR vorgesehen ist. Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister aus Trier wenden sich bitte an die Handwerkskammer Trier.

Ansprechpartner für die Landkreise Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm und Vulkaneifelkreis: Kreishandwerkerschaft MEHR, Christian Weirich, Tel. 06551/9602-13, E-Mail: cweirich@das-handwerk.de

Ansprechpartner für den Landkreis Trier-Saarburg und die Stadt Trier: Handwerkskammer Trier, Gerhard Hilsamer, Telefon 0651/207-361, E-Mail: ehrungen@hwk-trier.de

Vorheriger ArtikelMuselpratschler laden ein zum Sommerfest in Trier-Pallien
Nächster Artikel++ AKTUELL: Bitte um Mithilfe! Gewalttätiger Übergriff auf 16-Jährige in Trierer Innenstadt ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.