Maden und tote Tiere – 120 Kaninchen in katastrophalem Zustand gefunden

0
Foto: dpa/Symbolbild

AYL. Bei einer unangemeldeten Kontrolle in Ayl wurden über 120 Kaninchen in teils sehr schlechtem Zustand unter furchtbaren Haltungsbedingungen gefunden. Es seien auch tote Tiere und Maden gefunden worden.

Die Veterinäre des Kreisveterinäramts verteilten die Kaninchen auf verschiedene Tierheime bzw. erforderlichenfalls auf Tierkliniken. Gegenüber dem SWR erklärte Inge Wanken vom Tierheim Trier, es habe sich um widerliche Zustände gehandelt.

Die Behörde untersucht den Fall und prüft Konsequenzen für den Halter.

Vorheriger ArtikelCity-Initiative: Trier ist Kult(ur)! – Die Programmpunkte am 13./14.8.
Nächster ArtikelStaatsanwaltschaft ermittelt gegen Landrat von Ahrweiler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.