AKK: Katastrophenhilfe oberste Priorität für die Bundeswehr

0
Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

BERLIN. Die Bundeswehr soll der Hilfe nach der Unwetterkatastrophe im Westen Deutschland nun Vorrang vor anderen Aufgaben geben. «Jetzt kommt es darauf an, geeignetes Material aus der ganzen Republik bereit zu stellen. Hierzu habe ich bereits angeordnet, dass alle anderen Aufträge, die nicht unmittelbar mit den Auslandseinsätzen verbunden sind, hintangestellt werden», teilte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) am Freitag mit.

Die «oberste Priorität» liege jetzt bei der Katastrophenhilfe in den betroffenen Städten und Kommunen. «Die Bilder aus den Hochwasserregionen bestürzen uns alle! Die Bundeswehr leistet mit den schnell verfügbaren Kräften vor Ort bereits tatkräftige Hilfe bei Gefahrenabwehr und Räumarbeiten», so Kramp-Karrenbauer. «Die Amtshilfeverfahren sind durch die Pandemiebekämpfung gut eingespielt und auf sie kann verlässlich zurückgegriffen werden!» (dpa)

Vorheriger ArtikelWiederaufbau: Dreyer fordert Hilfe vom Bund
Nächster ArtikelHochwassergebiete: Hunderte DLRG-Retter im Einsatz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.