Aktionsmonat: Polizei will im Juli verstärkt Motorradfahrer kontrollieren

3
Polizeikontrolle - HALT POLIZEI
Foto: dpa-Archiv

TRIER/MAINZ. Die Polizei in Rheinland-Pfalz will im kommenden Monat verstärkt die Sicherheit von Motorrädern kontrollieren.

Dazu starte sie den landesweiten Aktionsmonat zur Motorradsicherheit, teilte das Innenministerium im Mainz am Mittwoch mit. An den Wochenenden werden demnach die Polizeipräsidien Trier, Mainz, Koblenz, Rheinpfalz und Westpfalz verstärkt Motorräder kontrollieren und Präventionsveranstaltungen durchführen. Den Auftakt mache das Polizeipräsidium Koblenz, unterstützt vom Landeskriminalamt.

«Vor allem bei schönem Wetter und in der warmen Jahreszeit zieht es viele Motorradfahrerinnen und -fahrer auf ihre Maschinen,» sagte Landesinnenminister Roger Lewentz (SPD). «Wenn viele Menschen unterwegs sind, steigt auch das Unfallrisiko.»

Gerade das Motorradfahren sei gefährlicher als andere Verkehrsarten, da im Falle eines Aufpralls die Schutzzone fehle. Der Aktionsmonat findet laut Innenministerium in der Hauptferienzeit statt, weil zu dieser Zeit voraussichtlich mehr Motorradfahrer unterwegs sind. Ziel sei es, für ein verkehrssicheres Verhalten zu sensibilisieren.

Vorheriger ArtikelLotto Rheinland-Pfalz warnt vor betrügerischen Anrufen von „Deutschlandlotto“
Nächster ArtikelSerie von Einbruchsversuchen in der Zurmaiener Straße in Trier – Kripo sucht Zeugen!

3 KOMMENTARE

  1. Wie ist es möglich das in einem toleranten Land eine Minderheit dermaßen diskreminiert wird und ständig mit Repressalien rechnen muss. Die Ausrede das Motorradfahrer stärker gefährdet sind als andere Verkehrsteilnehmer kann ich so nicht gelten lassen. Ein Großteil der Unfälle mit Motorrädern sind NICHT selbstverschuldet. Da wäre es eigentlich von Nöten die anderen Verkehrsteilnehmer stärker zu kontrollieren. Es geht also gegen Motorradfahrer und nicht um Sicherheit.

  2. Die Polizei sollte sich lieber mal um die innerstädtischen Fahrradfahrer kümmern, was man da jeden Tag erlebt ist hanebüchen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.