Region: Schnee, Graupel, Sonnenschein – es bleibt weiter ungemütlich

0
Rolf Vennenbernd (dpa)

Die Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland müssen sich auch in den kommenden Tagen auf winterlich-ungemütliches Wetter einstellen.

Bei wechselnder Bewölkung soll es am Dienstag verbreitet regnen, schneien oder graupeln, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Oberhalb von 400 Metern können bis zu 3 Zentimeter Neuschnee fallen. Auch Gewitter seien möglich. Die Temperaturen liegen zwischen einem und sieben Grad.

In der Nacht zum Mittwoch kühlt es auf bis zu minus sechs Grad ab. Auch im Tagesverlauf soll verbreitet Schnee fallen. Die Straßen können bei bis zu sieben Grad auch vorübergehend glatt werden. In der Nacht zum Donnerstag nehmen die Schauer dann ab, im Tagesverlauf soll es überwiegend trocken bleiben. Die Höchsttemperaturen steigen auf bis zu zehn Grad.

Vorheriger ArtikelCorona-Partys, Kontrollen, „Wild-Camper“ – Die Osterbilanz des Polizeipräsidiums Trier
Nächster Artikel„Seit Jahren nimmt der Druck zu“ – Kita-Fachkräfte fordern mehr Personal und kleinere Gruppen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.