Auch Schmierereien mit Kot! Gemeinsame Abiturfeier eskaliert komplett

7
Symbolbild; Foto: dpa

HOMBURG. Wie Polizei mitteilt, feierten zwischen dem 12. und 13. März auf dem Schulgelände des Johanneum Gymnasiums, Abschlussklassen verschiedener Schulen das Ende ihrer Prüfungen.

Im Rahmen der aus dem Ruder laufenden Feierlichkeiten kam es zu Sachbeschädigungen auf dem Schulgelände, zu Schmierereien mit Kot und zum Hinterlassen von Müllbergen.

Die Feiernden videografierten sich teilweise selbst bzw. fertigten Videos von der Party. Die Aufnahmen werden derzeit von der Polizei Homburg ausgewertet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg in Verbindung zu setzen (Tel.: 06841/1060).

Vorheriger ArtikelRheinland-Pfalz: Europas meistbefahrene Güterzugstrecke weiterhin gesperrt
Nächster ArtikelTrier: Bus touchiert Auto und fährt einfach weiter – Fahrgast und Zeuge gesucht!

7 KOMMENTARE

  1. Das waren Abitur-Abschlussklassen?
    Wo und wie haben diese sogenannten Abiturienten oder Schüler ihren Abschluss gemacht und was haben sie gelernt in den letzten Jahren?
    Wie dumm dazu, Videos drehen und ins Netz stellen?
    Von Corona-Regeln ganz zu schweigen!!
    Oh Herr, lass Hirn regnen.

  2. Die scheinen in Sachen Intelligenz nicht viel gelernt zu haben. Hier kann man ja auf jeden Fall die schlauen Verursacher zum Arbeitseinsatz schicken, um die Sauerein wieder weg zu machen. Vor allem haben wir ja Corona. Bei allem Verständnis geht so etwas gar nicht.

  3. Wie alle ao superstreng hier sind; Als hätten die Kommentarschreiber in Ihrer Jugend nicht selbst mal Unsinn gebaut… Sie haben Ihren Abschluss gefeiert

  4. Klar,.. und Liebesbekundungen an Schulfreundinnen habe wir grundsätzlich mit Fäkalien an die Wände unserer Schule geschrieben…, lieber Uwe Kai.

  5. Nun, es sollte daran gedacht werden dass diese Personen die Zukunft Deutschlands sind. Gut dass ich die nicht mehr in Politik und Wirtschaft erleben werde.

    @Uwe Kai: Klar haben wir auch jede Menge Mist gebaut. dazu gehörte aber weder das Kaputtfahren von Fahrradfahrern mit PS- Protzkisten oder Straßenrennen noch die Verschmutzung fremden Eigentums mit Sch…. Irgendwie hatten wir doch noch ein wenig Respekt vor der Gesundheit anderer oder deren Eigentum.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.