Landtagswahl Rheinland-Pfalz: Briefwahl bis Freitagabend auch in Rathäusern möglich

0
Briefwahlunterlagen. Foto: dpa-Archiv

BAD EMS/REGION TRIER. An diesem Sonntag wird mit Spannung die rheinland-pfälzische Landtagswahl erwartet – Stimmberechtigte haben neben der Abstimmung im Wahllokal und der klassischen Briefwahl noch eine dritte Möglichkeit.

Bis Freitagabend (12. März) um 18.00 Uhr können sie auch in den zuständigen Rathäusern und Kommunalverwaltungen Briefwahl beantragen und dort gleich ihre Kreuzchen machen, wie die Landeswahlleitung in Bad Ems am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Obwohl Kommunalverwaltungen freitags meist schon mittags schlössen, müssten ihre Wahlbüros an diesem Freitag bis 18.00 Uhr geöffnet sein.

Bis zu diesem Zeitpunkt ist auch der Antrag auf die klassische Briefwahl zu Hause möglich. Allerdings könnte es beim Verteilen von Kreuzchen im Wohnzimmer oder in der Küche auf dem letzten Drücker mit der fristgerechten Postbeförderung der Wahlunterlagen zeitlich knapp werden.

Die Landeswahlleitung rechnet wegen der Angst vor Corona-Infektionen mit einem Rekordanteil an Briefwählern – er könnte bei einer vermuteten Wahlbeteiligung von 70 Prozent bei rund zwei Dritteln liegen. Bei der rheinland-pfälzischen Landtagswahl 2016 betrug er knapp 31 Prozent bei einer Wahlbeteiligung von 70,4 Prozent. In den Wahllokalen gelten am Sonntag strenge Hygienevorschriften.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.