Restart mit viel Neuem: Städtische Museen in Saarburg wieder geöffnet

0
Amüseum am Wasserfall und Mühlenmuseum. Foto: Costin Dobai / Stadt Saarburg

SAARBURG. Nach mehr als viermonatiger Schließung sind die Städtischen Museen Amüseum am Wasserfall und Glockengießerei Mabilon wieder geöffnet und für Besucher zugänglich.

Das Mühlenmuseum „Hackenberger Mühle“ wird wie gewohnt saisonal vom 3. April bis Ende Oktober seine Türen öffnen.

Die beiden Museumsteams haben die Schließzeit genutzt: Im Amüseum am Wasserfall wurde ein Konzept für die Instandsetzung des Wasserkraftwerks im Keller des Museums erarbeitet. Die Turbine aus dem Jahr 1936 hat früher das Museum und den angrenzenden Bereich mit Strom versorgt, konnte aber seit einigen Jahren nur noch in eingeschränktem Betrieb oder zu Demonstrationszwecken genutzt werden. Im Museum Glockengießerei Mabilon hat man einen innovativen Audioguide in mehreren Sprachen eingeführt und den Glockenguss mithilfe moderner Licht- und Tontechnik simuliert. Dieses neue, mediale Ausstellungsstück kann ab sofort von den Besucherinnen und Besuchern entdeckt werden. Neu für die Gäste ist ebenso eine Beschattungsanlage und Stühle. Zudem wurde die Präsentations- und Bühnentechnik erweitert.
Im Amüseum und dem angrenzenden Bereich steht nun für Besucher kostenloses WLAN zur Verfügung. Nach Schaffung dieser digitalen Infrastruktur wird in den kommenden Monaten an der weiteren Digitalisierung des Museums gearbeitet werden. Ab dem 28. März startet im Amüseum am Wasserfall die erste Sonderausstellung des Jahres mit Malereien des Neusser Künstlers Michael Rintelen. Die Werke seiner Ausstellung „Über die Berge, in die Schluchten“ zeigt neben Bergen auch Wasserläufe und -fälle.
Die städtischen Museen arbeiten unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienevorgaben des Museumsverbandes Rheinland-Pfalz. Das Tragen eines medizinischen Mundschutzes oder einer FFP2-Maske ist während des Besuchs obligatorisch. Gästezahl- und Raumbeschränkungen sind in den jeweiligen Museen veröffentlicht. Fragen dazu beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort. Gästeführungen durch die Museen sind momentan noch nicht umsetzbar. Im Museum Glockengießerei arbeitet man an einem neuen Konzept für Museumsführungen. Im Amüseum am Wasserfall und im Mühlenmuseum werden aufgrund der eingeschränkten Größe der Räumlichkeiten vorerst keine Gruppenführungen möglich sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.