Lebensgefährliche Konzentration: 28-jähriger Schwarzfahrer mit fünf Promille unterwegs

0
Foto: dpa

MAINZ. Polizisten haben bei einem Schwarzfahrer am Mainzer Hauptbahnhof einen Atemalkoholwert von fünf Promille gemessen.

In einer Mitteilung berichtete die Bundespolizei am Mittwoch von einer „lebensgefährlichen Alkoholkonzentration“. Trotzdem habe sich der 28-Jährige noch klar artikulieren können, als er am Dienstagabend ohne gültiges Ticket in einem Zug erwischt wurde. Als er auf der Polizeiwache seine Personalien angeben sollte, habe der Mann sich so heftig gewehrt, dass dabei ein Ausweislesegerät und eine Glasscheibe beschädigt worden seien.

Er musste mit einem Rettungswagen in eine Mainzer Klinik gebracht werden, wie die Bundespolizei weiter mitteilte. Wie ein Sprecher der Behörde sagte, seien die Werte der Atemalkoholtests erfahrungsgemäß relativ genau. So gebe es in der Regel nur geringe Abweichungen im Vergleich zu Blutalkoholtests.

Vorheriger Artikel+++ Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen am Mittwoch +++
Nächster ArtikelSieben-Tage-Inzidenz in Luxemburg auf 200 gestiegen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.