Ultraschallgeräte der neuesten Generation für das Kreiskrankenhaus Saarburg

0
Dr. Stefan Burg, Chefarzt der Inneren Abteilung.

Das Kreiskrankenhaus Saarburg hat drei Sonographiegeräte der neuesten Generation erhalten. Es handelt sich um hochauflösende high-end Geräte.

Die Innere Abteilung, die sich auf Untersuchungen der inneren Organe, wie Herz, Bauchraum und Gefäße spezialisiert hat, kann mit den neuen Geräten ihre präzise Diagnostik noch weiter ausbauen. Alle Untersuchungsdaten werden digital in einer elektronischen Patientenakte gespeichert und können im gesamten Krankenhaus abgerufen werden.

„Die neuen Ultraschallgeräte haben eine hervorragende Bildauflösung, Bildbearbeitung und Bilddokumentation, die unsere Arbeit im Bereich der Diagnostik unterstützt. So können wir z.B. ultraschallgesteuerte Punktionen der Leber und Kontrastmittelsonografien zur Abklärung unklarer Befunde mit hoher Detailauflösung durchführen. Bösartige Veränderungen werden früher erkannt. Ein weiterer, wichtiger Schritt in die Zukunft!“ so Dr. Stefan Burg, Chefarzt der Inneren Medizin. „Auch für uns als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung ist es wichtig, technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein. So können wir unseren Patienten die bestmögliche Diagnostik und Behandlung bieten,“ ergänzt Verwaltungsdirektor Matthias Gehlen.

Vorheriger Artikel++Wegen Nachweis der Corona-Mutante: “15-Kilometerregel” in rheinland-pfälzischer Stadt
Nächster ArtikelBusnetz wird erweitert: Neue Verbindungen in Bitburg-Prüm und Bernkastel-Wittlich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.