Dauerfrost im Bergland, Schneeverwehungen – die Aussichten in der Region!

0
Eisiges Winterwetter. Foto: Patrick Pleul (dpa)

Das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Saarland wird zur Wochenmitte hin winterlich-wechselhaft. Im Norden können am Dienstagmorgen noch ein bis drei Zentimeter Neuschnee fallen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Im Tagesverlauf sollen die Niederschläge zunächst abklingen. Die Temperaturen liegen zwischen ein und fünf Grad, im Bergland herrscht leichter Dauerfrost. Oberhalb von 600 Metern sorgt zudem ein kräftiger Westwind für Schneeverwehungen.

In der Nacht zum Mittwoch werden die Wolken wieder dichter. In den tiefen Lagen soll es regnen, im Bergland fallen bis zu drei Zentimeter Neuschnee. Bei bis zu minus vier Grad kann es auf den Straßen im Land glatt werden. Auch im Tagesverlauf soll es immer wieder regnen oder schneien. Die Höchstwert liegen zwischen null und sechs Grad. Zum Ende der Woche bleibt es laut DWD nass, aber es wird wärmer: Am Rhein seien am Freitag bis zu elf Grad möglich, hieß es.
(dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.