Grausige Entdeckung nach Brand: Mann und zwei Kinder tot aus Autowrack geborgen

Die Feuerwehr wird zu einem brennenden Auto auf einem Parkplatz an einer Bundesstraße gerufen. Als die Flammen gelöscht sind, machen die Retter eine schreckliche Entdeckung.

0
Foto: Patrick Seeger/dpaArchiv

BAD DÜRKHEIM. Rettungskräfte haben die Leichen von einem Mann und zwei Kindern aus einem ausgebrannten Autowrack in Bad Dürkheim geborgen.

Es spreche einiges für ein Tötungsdelikt, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. «Wir ermitteln zurzeit aber noch in alle Richtungen», ergänzte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankenthal. So werde auch untersucht, ob etwa ein Unfall als Grund für den Brand des Fahrzeugs infrage komme. Bei den toten Kindern handele es sich um ein Mädchen und einen Jungen.

Den Polizeiangaben zufolge stand der Wagen auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 37 in Flammen, als die Feuerwehr am Dienstagabend eintraf. Nachdem das Auto gelöscht war, hätten die Rettungskräfte den Mann und die Kinder entdeckt. Zuvor hatten Zeugen Polizei und Feuerwehr wegen des brennenden Fahrzeugs informiert.

Zwar sei die Identität der Toten noch nicht bestätigt. Es gebe aber Hinweise, wonach die drei Personen aus dem Kreis Bad Dürkheim stammen. Dies müsse aber noch bei einer Obduktion in den kommenden Tagen untersucht werden, wie die Staatsanwaltschaft ergänzte. «Es werden aber bereits Gespräche mit Personen geführt, die aus dem möglichen Umfeld der Toten stammen könnten», fügte er hinzu. Dazu gehörten auch mögliche Familienmitglieder.

Den Behörden zufolge wurde der ausgebrannte Kleinwagen sichergestellt. Um die Ursache für das Geschehen zu ermitteln, soll nun ein Gutachter das Wrack untersuchen, wie hieß es.

Vorheriger ArtikelNeue Lockdown-Beschlüsse: Das ist im VRT in Bus & Bahn zu beachten
Nächster ArtikelBiontech: Corona-Impfstoff schützt wohl auch vor Virus-Mutante

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.