Start am Messepark: Trierer Impfzentrum ab Donnerstag für Patienten mit Termin geöffnet

0

TRIER. Im Impfzentrum Rheinland-Pfalz – Trier, das gemeinsam von der Stadt Trier und dem Kreis Trier-Saarburg in der Messeparkhalle betrieben wird, beginnen am Donnerstag, 7. Januar, die Schutzimpfungen gegen das Coronavirus.

Geimpft werden gemäß Bundesverordnung zunächst vor allem Seniorinnen und Senioren im Alter von über 80 Jahren, die aufgrund ihrer Anfälligkeit für einen schweren Krankheitsverlauf besonders schutzbedürftig sind. Unabdingbare Voraussetzung für die Impfung ist eine vorherige Terminvereinbarung, die über die von der Landesregierung eingerichtete zentrale Telefonvermittlung unter 0800/5758100 oder online unter impftermin.rlp.de möglich ist.

An den ersten beiden Tagen werden im Trierer Impfzentrum jeweils rund 200 Impfdosen zur Verfügung stehen. Die Einrichtung ist zunächst mit 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besetzt, die Kapazität kann jedoch bei Bedarf schnell ausgeweitet werden.

Die Zufahrt zum Impfzentrum ist nur über die Straße In den Moselauen möglich. Von dort wird der Verkehr auf das Messeparkgelände geleitet, wo ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Abfahrt erfolgt über die Luxemburger Straße. Eine Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls sehr gut möglich: Die Stadtbuslinie 3 fährt die Haltestelle Messepark alle zwanzig Minuten an. Ab Montag, 11. Januar, wird auch die Linie 1 diese Haltestelle auf ihrer derzeitigen Ausweichroute aufgrund der Sperrung an der Römerbrücke im Zehn-Minuten-Takt anfahren. Für Patientinnen und Patienten, die mit dem Bus, zu Fuß oder mit dem Fahrrad ankommen, ist direkt an der Bushaltestelle ein Zugang zum Messepark geöffnet.

Für das Impfzenturm und die Corona-Teststation im Trierer Messepark gibt es eine gemeinsame Zufahrt über die Straße In den Moselauen, die von der Luxemburger Straße abzweigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.