Messer in den Rücken gestochen: Frau in Trier wegen versuchten Mordes an Partner verurteilt

0

TRIER. Wegen versuchten Mordes an ihrem Freund ist eine Frau am Montag vor dem Landgericht Trier zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Nach Angaben des Gerichts hatte die 42-Jährige dem Mann im Streit um die Trennung mit einem Messer in den Rücken gestochen. Der Partner hatte sich Mitte März trennen wollen, weil die Frau mit einem ihm unbekannten Mann gechattet hatte. Als er ihre Wohnung in Trier gerade verlassen wollte, hatte die Frau zweimal von hinten auf ihn eingestochen.

Einer der Stiche hatte nach Angaben der Staatsanwaltschaft die Lunge nur knapp verfehlt. Der Mann sei in Panik zu Fuß in die Notaufnahme eines Trierer Krankenhauses geflüchtet, wo er operiert wurde. Die Deutsche wurde auch wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig (Az.: 1 Ks 8031 Js 9216/20).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.