RLP: Über 4000 Ärzte und 600 Apotheker haben sich für Einsatz beim Impfen gemeldet

0
Foto: lokalo.de

MAINZ. Mehr als 4000 Ärzte und 600 Apotheker haben sich bisher für einen Einsatz in einem Impfzentrum in Rheinland-Pfalz gemeldet.

„Aufgrund der Rückmeldungen seitens der Landesärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) geht das Gesundheitsministerium davon aus, dass das für die Impfungen benötigte Personal zur Verfügung stehen wird“, teilte das Gesundheitsministerium in Mainz am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Suche sei aber ein fortlaufender Prozess und noch nicht überall abgeschlossen.

Zurzeit rechne man damit, dass pro Schicht und Impfstraße zwei Ärzte und ein Apotheker oder eine pharmazeutische Fachkraft gebraucht werden. „Vor allem die Aufklärung vor einer Impfung ist eine ärztliche Angelegenheit – auch wenn die eigentliche Impfung unter Aufsicht auf medizinisches Personal delegiert werden kann“, teilte das Ministerium mit.

Die personelle Besetzung der mobilen Impfteams, die bundesweit am 27. Dezember starten sollen, werde federführend vom DRK-Landesverband koordiniert. Ein Impfteam soll aus einem Arzt und einem medizinischen Fachangestellten bestehen. Büro- und anderes Unterstützungspersonal werde über die Kommunen organisiert. Benötigt werden hier laut Ministerium etwa Ersthelfer, Hausmeister und Reinigungskräfte.

Ärzte erhalten für ihren Einsatz ein Honorar von 140 Euro pro Stunde. Medizinisches und pharmazeutische Fachpersonal erhält ein Honorar von 50 Euro pro Stunde. Das habe das Ministerium mit der KV vereinbart. Mobile Impfteams sollen Bewohner in Pflegeheimen ab 27. Dezember impfen. Wann die erste Impfung in einem Impfzentrum ist, könne noch nicht gesagt werden, teilte das Ministerium am Donnerstag mit. Über Details zu Impfzentren, den Start mobiler Teams und zu Priorisierungen beim Impfen wollen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sowie Landesimpfkoordinator und Gesundheitsstaatssekretär Alexander Wilhelm am Dienstag in Mainz informieren.

Vorheriger ArtikelFrau mit Spielgeld abgezockt: Halbe Million Euro Beute – Betrüger festgenommen
Nächster Artikel++ Überblick Corona-Zahlen in der Region – die aktuelle Lage in unseren Landkreisen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.