Polizei Trier: Kaum Verstöße gegen Corona-Beschränkungen

0
Maskenpflicht in Trierer Fußgängerzone

TRIER. Nach der schrecklichen Amokfahrt in der Trierer Fußgängerzone in der vergangenen Woche waren Polizeibeamt*innen verstärkt in den Innenstädten unterwegs, um für die Sicherheit der Bürger*innen zu sorgen und ansprechbar zu sein.

Zudem kontrollierte die Polizei, häufig gemeinsam mit den zuständigen Ordnungsämtern, die Einhaltung der geltenden Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Dabei stellten die Beamt*innen zwischen Freitag, dem 4. Dezember und Sonntag, dem 6. Dezember, lediglich 49 Verstöße gegen die Vorschriften zum Schutz gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie fest. Hierbei handelte es sich meist um fehlende oder nicht korrekt getragene Alltagsmasken oder Ansammlungen von Personen bzw. nicht eingehaltene Mindestabstände. Die Mehrheit der Bürger*innen akzeptiert und beachtet die geltenden Regelungen.

Vorheriger ArtikelHervorragend bewertet – Spitzenplätze für das Masterstudium in Wirtschaftswissenschaften
Nächster ArtikelRheinland-Pfalz: „Schnupfenregeln“ für Schulen und Kitas verstärkt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.