Nach irrer Verfolgungsjagd unter Drogen: 21-Jähriger steigt weinend aus 600 PS-Auto aus

0
Lino Mirgeler

ESSENHEIM. Wie das Polizeipräsidium Mainz heute mitteilt, sollte der Fahrer eines sportlichen Premiummodells einer deutschen Automarke in der Nacht zum Montag auf der L426 zwischen Mainz und Essenheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Der Fahrer ignorierte jedoch die Anhalte-Aufforderung durch die Beamten und zieht links an diesen vorbei, um dann stark zu beschleunigen und zu flüchten. Die Beamten können dem 600 PS starken Fahrzeug (Audi RS7) zunächst nur schwer folgen. Nach etwa sieben Kilometern können sie jedoch beobachten wie das Fahrzeug in Essenheim plötzlich zum Stehen kommt. Der 21-jährige Fahrer sprang aus dem Fahrzeug und blieb dann zunächst weinend neben dem Fahrzeug sitzen.

Bei Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges können durch die Beamten im Frontbereich frische Beschädigungen festgestellt werden. Das Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit. In der weiteren Kontrolle stellt sich dann heraus, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, er unter dem Einfluss diverser Betäubungsmittel steht und eine geringe Menge sogar bei sich führt.

Der Fahrer muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrerflucht im Strafverfahren verantworten.

Vorheriger ArtikelRLP: Ehefrau erstochen – Mann muss fast sieben Jahre in Haft
Nächster ArtikelÜberblick Corona-Zahlen in der Region (24.11.) – die aktuelle Lage in unseren Landkreisen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.